Das Klimapaket bringt
starke Förderungen

Seit 2020 gibt es zahlreiche neue Förderungen. Hier finden Sie alles, was Sie dazu jetzt wissen müssen.

Jetzt Beratung anfordern
Ob Neubau oder Sanierung, der Einbau einer neuen Heizungsanlage wird vom Staat durch das neue Klimapaket mit bis zu 40% gefördert. Zusätzlich stehen attraktive Finanzierungen und Steuervorteile bereit.
Jürgen Hohnen beantwortet Ihre Fragen und berät Sie gerne persönlich.

Förderungsarten & Finanzierung

Neben dem Klimapaket der Bundesregierung gibt es weitere attraktive Möglichkeiten bei dem Kauf einer neuen Heizung. Aktuell verfügbare Förderungen sind:

Staatliche Förderungen in Form von Zuschüssen bis zu 40 % der Investition

Diese Themen begleiten uns bei fast allen Kundenaufträgen. Aktuell stehen bis zu 40 % Zuschüsse für neue Anlagen zur Verfügung. Für die Bearbeitungszeit von 3- 4 Monaten können die Zuschüsse auf Wunsch mit 1,0 % je Monat zwischenfinanziert werden.
Die Fördermittelbeantragung mit dem kompletten Formularwesen übernehmen wir für Sie. Für eine Finanzierungsanfrage können Sie z.B. eine Anfrage bei der Commerzbank starten:
https://www.commerzbank.de/kredit-finanzierung/produkte/ratenkredite/modernisierungskredit/
Jetzt Beratung anfordern

Klimaschutzprogramm 2030

Seit 2020 gibt es bei den Förderungen für die Heizung umfassende Änderungen. Während Förderungen der KfW nur eingeschränkt verfügbar sind und Ölheizungen keinerlei Förderung mehr erhalten, gibt es nun deutlich mehr Geld für moderne und regenerative Heizsysteme.

KfW-Förderung 2022

Ab sofort stehen Fördermittel nur für Gebäudekomplettsanierungen eventuell auch in Kombination mit einem Sanierungsfahrplan zur Verfügung.

BAFA-Förderung 2022

Hier wird es interessant: Ab August 2022 erhalten Sie vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle je nach Art der neuen Heizung attraktive Förderungen von 10 % bis 40 %.

Jetzt Beratung anfordern

Die Förderungen im Detail

Sie können die Tabelle nach rechts scrollen, um alle Förderungen zu sehen.

Art der Heizung BAFA-Förderung KfW-Förderung KfW-Zinssatz Steuerbonus (3 Jahre)
Ölheizung
Gasheizung
Gas-Brennwertheizung mit späterer Einbingung der erneuerbaren Wärmeerzeugung (Renewable Ready)
mit erneuerbarer Wärmeerzeugung
mit Austauschprämie bei alter Ölheizung
Biomasse (z.B. Pellets) oder Wärmepumpe oder EE-Hybridheizung 10 %
mit Austauschprämie bei alter Heizung 20 %
Brennstoffzelle 30 %
Blockheizkraftwerk
Solarthermie 25 %
Anschluss an Nah- oder Fernwärme 35 %
Lüftungsanlage (Einbau oder Erneuerung) 20 %

Quellen: BAFA, KfW, Bundesregierung (Angaben ohne Gewähr)

Beispiel: Von Öl oder Gas zu Pellets

Pelletheizungen werden vom Staat mit dem Maximum von 20 % gefördert. In Kombination mit einer Wärmepumpenanlage können wir eine Förderstufe von 40% erreichen.

20 % der Investition werden vom Staat gezahlt

Günstiger KfW-Kredit mit einer Laufzeit von 10 Jahren und nur 0,78 % Zins
Anschaffungskosten Pelletheizung ab 38.000 €
BAFA-Förderung -7.600 €
monatliche Rate
10 Jahre Laufzeit, Modenesierungsdarlehen
254,00 €
Jetzt Beratung anfordern

So erhalten Sie die maximale Förderung

1. Die ideale Heizung finden

Zunächst finden wir für Ihre individuelle Situation die ideale Heizung. Hierbei unterstützen wir Sie kostenlos und unverbindlich bei einem persönlichen Beratungstermin bei Ihnen vor Ort.

2. Förderfähiges Angebot erhalten

Sie erhalten nach dem Beratungsgespräch für Ihre neue Heizung von uns ein unverbindliches Angebot, in dem wir transparent auf alle Kosten und die für Sie maximal mögliche Förderung eingehen.

3. Zurücklehnen – wir kümmern uns

Wir kümmern uns um alle notwendigen Anträge und Formalitäten. Sie erhalten garantiert Ihre Förderung und im Handumdrehen ist Ihre neue, effiziente Heizung einsatzbereit.

Jetzt Förderung sichern!

Gemeinsam finden wir die für Sie ideale Heizung und erzielen die bestmögliche Förderung. Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin.

* Pflichtfeld

Jürgen Hohnen
Fachberater für stromproduzierende Heizungen

+49 (0) 2452 8 90 39