Innovative Ideen

Komfortable Wärme: Mit Kaminofen Heizkosten um bis zu 30 Prozent senken

Wir von Jürgen Hohnen Wärme – Wasser – Umwelt arbeiten nur mit den besten Herstellern zusammen und verbauen vorrangig Kaminöfen und Pelletöfen der Firma Wodtke. Wodtke-Öfen gibt es in vielen Leistungsklassen und Ausstattungsvarianten. Kaminofen bzw. Pelletofen sind nicht nur optische Highlights. Sie sind gleichzeitig energiesparend und umweltfreundlich.

Kaminofen bei Fachbetrieb kaufen

Ein Kaminofen in den eigenen vier Wänden steht für natürliche Wärme, Behaglichkeit und kostensparendes Heizen. Und er lässt sich als Designobjekt natürlich gut in Wohnräume integrieren und dazu nutzen, ein gestalterisches Statement zu setzen. Wichtig jedoch ist, sich vorab Gedanken über Hersteller, Modell, Einsatzmöglichkeit und gewünschte Funktionen sowie Ergebnisse zu machen. Zudem sollten sich Kunden einen versierten Fachbetrieb suchen, der die professionelle Planung und Umsetzung mit echten Qualitätsprodukten aus einer Hand anbietet.

Wie sieht es mit den Richtwerten für Feinstaub aus und passt er überhaupt in die vorhandenen Räumlichkeiten und das eigene Wohnkonzept? Welche Ausführung ist die passende? Welche Heizleistung erwarte ich von meinem Kaminofen? Das sind nur einige der Fragen, mit denen sich der Hausbesitzer bei Interesse an einem Kaminofen auseinandersetzen muss. Immerhin kann der Kaminofen in fast jeder Preislage und in zahlreichen unterschiedlichen Modellen erworben werden.

Der Fachmann ist immer auf dem neuesten Wissenstand und bietet eine kompetente Begleitung. Diese reicht von der Auswahl des passenden Kaminofens über die fachgerechte Aufstellung bis hin zur Erstbefeuerung. In einem ausführlichen, persönlichen Gespräch führt er alle wichtigen Dinge aus, die es beim Kaminofenkauf zu beachten gilt.

Wir von Jürgen Hohnen Wärme – Wasser – Umwelt arbeiten nur mit den besten Herstellern zusammen. So wird von uns vorrangig immer ein Kaminofen oder Pelletofen der Firma Wodtke verbaut. Diese Öfen eignen sich zur Beheizung von Einfamilienhäusern. Die Geräte können unter anderem übers Internet und per Smartphone-App bedient werden.

Wichtig: Unterschiede beim Kaminofen kennen

Ein Kaminofen trägt nicht nur zur Verschönerung der Einrichtung bei. Er ist gleichzeitig eine energiesparende und umweltfreundliche Alternative, wenn es ums Heizen geht. Wird Holz zum Heizen verwendet, können die Heizkosten um ein Vielfaches reduziert werden. Holz ist im Vergleich zu Öl und Gas wesentlich günstiger.

Ein Kaminofen kann die Heizkosten stark reduzieren (bis zu 30 Prozent). Je nach Ausführung können sich die Kosten des Ofens daher bereits nach wenigen Jahren durch die reduzierten Energiekosten amortisieren. Ein Kaminofen kann in den Jahreszeiten Frühling und Herbst zum Ersatz einer Heizung werden. Im Winter kann er die Zentralheizung unterstützen.

Ein moderner Kaminofen muss möglichst schnell Wärmeenergie erzeugen. Dafür sorgen neben einer Brennraum-Geometrie auch gewisse Ofenmaterialien. Mithilfe dieser Materialien kann die Wärmeerzeugung maximiert werden. Für das gezielte Einsetzen der Wärme werden Konvektionsöffnungen am Kaminofen perfekt platziert. So kann die Energie effizient genutzt werden.

Bei vielen Kunden besteht der Wunsch, dass die Wärme darüber hinaus über einen längeren Zeitraum gespeichert werden kann. Darauf basierend wurde von Wodtke ein Wärmespeicher-Modul entwickelt. Bei diesem Verfahren wird die Wärme des Aufstellungsraumes zunächst von einem Speicherblock aufgenommen. Im nächsten Schritt gibt dieser die Strahlungswärme nach und nach wieder an den Raum ab.

Es gibt zahlreiche verschiedene Lösungen bei Kaminöfen:

Wasserführender Kaminofen

Der wasserführende Kaminofen verfügt über einen integrierten Wasserwärmetauscher. Durch die Verbrennung von Holz wird Wärme erzeugt. Mithilfe eines Pufferspeichers wird die Wärme in das Zentralheizsystem eingespeist. Ein wasserführender Kaminofen hat daher zwei Effekte: Zum einen wird der Raum gewärmt, in welchem sich der Ofen befindet. Zum anderen wird der Pufferspeicher erwärmt, was Auswirkungen auf Trinkwasser und Heizung hat.

Die gespeicherte Wärme kann über den Pufferspeicher jederzeit bedarfsgerecht abgerufen werden. Wasserführende Kaminöfen sind deshalb ideal für Niedrigenergie- oder Passivhäuser geeignet.

Wasserführende Kaminöfen von Wodtke können die Energiekosten durch Kombination mit anderen Energiequellen weiter reduzieren. Insbesondere die Kombination mit einer Wärmepumpe, Solaranlage oder Photovoltaikanlage ist sehr vielversprechend. Thermische Ablaufsicherung, Tauchhülse, Entlüfter, Füll- und Entleerhahn sind in einem wasserführenden Kaminofen übrigens bereits integriert und ermöglichen dadurch einen optimalen und sehr sicheren Betrieb.

Pelletofen

Ein Kaminofen muss nicht zwingend mit Brennholz befeuert werden. Auch der Einsatz von Holzpellets, also gehäckselten Brennmaterialien, ist möglich. Der Vorteil: Pellets lassen sich aufgrund ihrer kleinen Größe besonders gut lagern. Und vielmehr noch: Das Heizen mit Pellets ist sogar besonders effizient. So lässt sich bei einem Pelletofen ein Wirkungsgrad von 90 Prozent aufweisen. Damit ist er effizienter als jeder andere Kaminofen.

Ein wasserführender Pelletofen heizt nicht nur den Ausstellungsraum. Er ist ebenso dazu in der Lage, die Hauptheizung effektiv zu unterstützen. Denn er verfügt über einen integrierten Wasserwärmetauscher. Dieser ermöglicht es, die durch die Verbrennung von Holzpellets erzeugte Wärme direkt in den allgemeinen Heizkreislauf zu übertragen. Der Pelletofen eignet sich deshalb auch hervorragend für Niedrigenergie- und Passivhäuser.

Bei einem Test für Pelletöfen mit Wasseranschluss der Stiftung Warentest wurde der wasserführende Pelletofen „wodtke ivo.tec water+“ als Testsieger mit der Gesamtnote „gut“ (1,8) ausgezeichnet. Er bildet heute die Basis für das baugleiche Premium-Modell Pelletofen „ivo.smart water+“.

Raumluftunabhängiger Pelletofen

Ebenso gibt es raumluftunabhängige Pelletöfen von Wodtke, die vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) für den raumluftunabhängigen Betrieb zugelassen und zertifiziert sind. Ein raumluftunabhängiger Pelletofen besitzt die sogenannte bauaufsichtliche Zulassung für den raumluftunabhängigen Betrieb.

Ein solcher Pelletofen mit DIBt-Zulassung verfügt über einen luftdichten Brennraum. Außerdem besteht eine selbst verriegelnde Feuerraumtür. Die Sauerstoffzufuhr für den Pelletofen erfolgt über eine Verbrennungsluftzuführung bzw. einen Abgas-Luft-Schornstein. So entzieht der Pelletofen dem Aufstellraum keinen Sauerstoff. Aus diesem Grund eignet sich der Pelletofen auch hervorragend in sehr dichten Gebäuden. Wichtig ist in diesem Fall, eine kontrollierte Wohnraumlüftung bzw. Lüftungsanlage. Bei einem raumluftunabhängigen Kaminofen gelten die gleichen technischen Voraussetzungen.

Sowohl der Kaminofen als auch der Pelletofen von Wodtke können auch raumluftabhängig eingesetzt werden. In diesem Fall erfolgt keine Luftzufuhr von außen. Falls Sie Interesse an einem Kaminofen bzw. Pelletofen haben sollten, wäre während der Planungsphase die Hinzuziehung des zuständigen Bezirksschornsteinfegers ratsam.

Die Bedienungsanleitung jedes Modells von Kaminofen und Pelletofen gibt Aufschluss über die DIBt-Zulassung. Bei speziellen Anforderungen an die Sicherheit kann der Betrieb mithilfe eines Wodtke DS01 Differenzdruck-Controllers zusätzlich überwacht werden.

Förderung von Pelletofen

Interessierte in Deutschland durften sich bereits ab dem 1. April 2015 über erhöhte Förderungen für Biomasseanlagen freuen. Je nach Pelletofen und Leistung fallen die Förderungen unterschiedlich hoch aus:

  • Pelletofen mit Wassertasche – Einbau im Gebäudebestand mit Nennwärmeleistung von fünf bis 25 Kilowatt: 2.000 Euro
  • Pelletofen mit Nennwärmeleistung ab 25,1 bis maximal 100 Kilowatt: 2.000 Euro für Anlage zzgl. 80 Euro je Kilowatt

Daneben wird von der BAFA eine Innovationsförderung bereitgestellt. Voraussetzung: Der Pelletofen verfügt über einen Partikelabscheider. Die Förderungen in Übersicht:

  • Bestandsgebäude: mindestens 3.000 Euro
  • Neubau: 2.000 Euro

Als Effizienzbonus sind über ein Programm der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) zusätzliche 50 Prozent der Basis- oder Innovationsförderung möglich.

Komfortsteigerung mit einfacher Bedienung von Kaminofen bzw. Pelletofen

Wer einen Kaminofen oder Pelletofen kauft, möchte seinen Wohnkomfort anheben. Um die Innovation dieser Produkte weiter zu steigern, wurde eine spezielle App namens „FireTouch“ entwickelt. Wodtke ermöglicht damit IOS- und Android-Nutzern ein komfortables Erlebnis:

Einzelne Modelle der luftführenden Pelletöfen lassen sich über die App regeln. So lassen sich schnell und einfach individuelle Einstellungen vornehmen. Dies wird besonders durch ein intuitives und leicht zu handhabendes Menü gefördert. Das Ändern der Temperatureinstellung, der Wechsel zwischen automatischen Heizprogrammen, die Änderung der Schaltzeiten etc. wird so zum Kinderspiel.

Kaminofen mit Thermoregelung

Mit einer Thermoregelung lässt sich die Verbrennungsluftführung im Kaminofen für einen optimalen Brennvorgang steuern. Bei unserem Partner Wodtke heißt dieses System „Air Control“. Auf ein Betätigen von Schiebern und Klappen kann vollständig verzichtet werden. Einer fehlerhaften Bedienung wird damit entgegengewirkt und der Komfort um einiges gesteigert. Lediglich das regelmäßige Nachlegen des Brennholzes kann von Air Control nicht übernommen werden.

Kaminöfen können bereits eine positive Ökobilanz vorweisen. Mithilfe einer selbstentwickelten, erweiterten „HiClean-Filter-Technik“ (HCF 01) wird die Bilanz weiter positiv beeinflusst. Weitere Installationen sind für diese Technik nicht notwendig. Das bei dieser Technik verwendete Filtermaterial und eine spezielle Luftführung sorgen für eine effektive Reduktion der Emissionen. Der Brennstoffverbrauch geht zurück, während Wirkungsgrad und Strahlungswärme-Austausch erheblich gesteigert werden. Auf diese Weise werden nicht nur geltende Grenzwerte unterschritten. Der Emissionsausstoß geht gegen null – bei größtmöglicher Energieeffizienz.

Ebenfalls von Wodtke entwickelt wurde der HiClean-Filter“ (HCF 02). Dies geschah in Kooperation mit dem Fraunhofer Institut für Bauphysik. Die entwickelte Technologie zeichnet sich durch besondere Langlebigkeit aus. Zudem ist sie weitestgehend wartungsfrei. Auf zusätzliche Elektronik oder chemische Katalysator wird verzichtet.

Der HCF 02 wird ebenfalls optimal auf die jeweiligen Öfen angepasst. Auch hier erfolgt eine effiziente Verbrennung mit Emissionen, die auf ein Minimum reduziert werden. Dies wirkt sich besonders gut auf die Umwelt aus.

Full-Service-Miete für Kaminofen bzw. Pelletofen

Wer seinen Kaminofen bzw. Pelletofen nicht kaufen möchte, hat bei uns die Möglichkeit, ein Full-Service-Mietpaket in Anspruch zu nehmen. Ein Kauf mit Anfangsinvestitionen ist also nicht nötig, um in den Genuss eines Ofens zu kommen. Ab einer monatlichen Miete von 99 Euro (netto) sowohl für Privathäuser als auch für Gewerbetreibende kann der Pelletofen als eines der energiesparendsten Heizungssysteme eingebaut werden.

Alternativ erhalten Sie die Möglichkeit, im Rahmen eines Full-Service-Konzepts ihre Anlage 15 Jahre lang zu betreiben – bei fest kalkulierbaren Monatsraten. Nach Ablauf der 15 Jahre wird Ihnen die Anlage zu dem zugesagten Buchwert von einem Euro überschrieben. Während dieser 15 Jahre haben Sie Anspruch auf eine Vollgarantie, Wartungs- und Serviceinspektionen. Außerdem steht Ihnen ein 24-Stunden-Notdienst zur Verfügung. Wird der Pelletofen gewerblich genutzt oder im Rahmen von Vermietung/Verpachtung eingesetzt, ist er zu 100 Prozent steuerlich abzugsfähig.

Mehr Informationen

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen zu unseren Beiträgen haben, eine individuelle Beratung oder ein kostenloses Angebot wünschen.

Jürgen Hohnen
Fachberater für stromproduzierende Heizungen

+49 (0) 2452 8 90 39

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular