Innovative Ideen

Wasserverbrauch, Wasserschäden, Wasserqualität und Wellness

Der Wasserverbrauch pendelt sich seit Jahren auf gleiche Verbrauchshöhen in Deutschland ein. Aktuell verbraucht ein Deutscher Mitbürger etwa

  • 3 Liter für Trinken und Kochen
  • 7 Liter für Geschirr
  • 7 Liter für Putzwasser
  • 5 – 15 Liter für Körperpflege
  • 20 – 40 Liter für Duschen
  • 30 Liter für die Wäsche
  • 40 Liter für die Toilette

Dies ergibt einen Wasserverbrauch von insgesamt 122 Liter pro Tag.

Mit geeigneten Armaturen und Spülkästen können wir von Jürgen Hohnen diesen Verbrauch  stark reduzieren – ohne auf den Komfort verzichten zu müssen. Dafür haben wir uns als Fachbetrieb auch beim Wasserverbrauch auf Nachhaltigkeit konzentriert. Unsere ausgewählten Markenprodukte von Grohe und Geberit zeigen hier komfortable Lösungen auf.

3000 Wasserschäden entstehen täglich in Deutschland

Eine Trinkwasserinstallation hat eine durchschnittliche Lebensdauer von 30 Jahren. Allerdings belasten die Schadenskosten der Leitungswasserschäden die Versicherer täglich mit sechs Millionen Euro! Für normale Wohnhäuser empfehlen wir das Grohe SENSE GUARD Set als Sicherheitsset für bis zu 2.300 Liter Wasserverbrauch je Stunde. Ganz komfortabel kann hier per App täglich der Wasserverbrauch ausgelesen werden. Bei unerwartetem Wasseraustritt schließt die Armatur die Wasserzufuhr und verhindert einen hohen Schaden. Auch diese Funktion wird direkt per Alarm auf dem Handy angezeigt. Für größere Verbräuche haben wir auch die passenden Lösungen im Programm (www.leckageschutz.info).

Kalk im Trinkwasser und hohe Folgeschäden?

Ab einem Kalkgehalt von 14 Grad dH wird eine Wasserbehandlung mit einer Enthärtungsanlage empfohlen. Damit kann höherer Komfort erzielt werden, Leitungsnetze und Armaturen werden geschont und das Wasser ist wesentlich weicher. Bis zu einer Härte von 8,4 Grad dH von weichem Wasser gesprochen.

Undichtigkeiten auch bei der Heizung möglich!

Flexible Anschlussschläuche haben nicht die hohe Qualität, wie eine starre Rohrverbindung. Oftmals sind Flexschläuche die Ursache für Undichtigkeiten und Sauerstoffeintrag. Das gleiche gilt auch für Schnellentlüfter. Die Lösung für solche Mängel sind häufig bessere Edelstahl-Wellrohrverbindungen oder direkt starre Rohrleitungsverbindungen. Eine saubere Druckhaltung sorgt auch für optimale Betriebsbedingungen in einer Heizung.

Wellness beginnt im Bad

Mit Wellness verbinden wir Dinge, mit denen man sich wohlfühlt. Das ist die passende Massage- und Regendusche am Morgen oder der Whirlpool, die Sauna oder das Dampfbad am Abend. Alle diese Dinge funktionieren mit unserem Trinkwasser. Dafür ist die Planung oder der Umbau eines Badezimmers ein Thema für Spezialisten. Mit den richtigen Produkten muss ein komfortabler Einstieg in die „Wellness“-Dimension gar nicht teuer sein. Vater Staat fördert aktuell Umbauten mit Zuschüssen und Förderfinanzierungen. Auch hier haben wir spannende Lösungen erarbeitet. Sprechen Sie uns an!

Mehr Informationen

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie Fragen zu unseren Beiträgen haben, eine individuelle Beratung oder ein kostenloses Angebot wünschen.

Jürgen Hohnen
Fachberater für stromproduzierende Heizungen

+49 (0) 2452 8 90 39

oder nutzen Sie unser

Kontaktformular